Vertriebsoffensive 2018 – Meine Erfahrungen

Vertriebsoffensive 2018 – Meine Erfahrungen

Seit ich vor 4 Wochen bei der Vertriebsoffensive von Dirk Kreuter in Dortmund war, bekomme ich regelmäßig E-Mails mit zahlreichen Fragen:

 

  • Kannst du das Event empfehlen?
  • Für wen ist es geeignet?
  • Lohnt sich die Investition?
  • Würdest du nochmal hingehen? etc…..

 

Im folgenden kurzen Artikel möchte ich dir von meinen Erfahrungen erzählen und dabei die wichtigsten Fragen beantworten. Am Ende kannst du hoffentlich direkt eine Entscheidung treffen, ob du bei einer der drei verbleibenden Vertriebsoffensiven 2018 teilnehmen möchtest, oder nicht.

Ganz unten findest du auch ein kurzes Video zum Event in Dortmund, also lies bitte bis zum Schluss!

 

Vertriebsoffensive - Dennis im Gespräch mit Dirk Kreuter

 

Was ist die Vertriebsoffensive?

Vertriebsoffensive Dennis vor Bus von Dirk

Hast du dich bei der Einleitung gefragt: „Wo war er? Und
was ist diese Vertriebsoffensive überhaupt?“ Falls nicht, kannst du diesen Absatz überspringen. Falls ja, will ich dir ganz kurz erklären, wovon ich spreche.

Dirk Kreuter war schon immer ein hervorragender Vertriebstrainer. Ich habe vor einiger Zeit unter anderem sein Buch Umsatz Extrem vorgestellt.

Aber bis vor drei Jahren war er überwiegend nur im B2B-Bereich bekannt. Dann hat er sich das Ziel gesetzt bis 2020 eine Million Menschen zu perfekten Vertrieblern auszubilden. Ihm war klar,dass er das nur über die direkte Kundenansprache, also im B2C, erreichen konnte.

Er holte sich also einen Facebook-Experten, der innerhalb der letzten 3 Jahre seine Reichweite extrem gesteigert hat. Gleichzeitig vergrößerte er sein Team, startete einen Podcast und begann die Event-Reihe „Vertriebsoffensive“. Bei diesen 2-tägigen Events schult er zwischen 2.000 und 10.000 Teilnehmer im Bereich Verkauf, Akquise, Persönlichkeitsentwicklung und Motivation.

Das bisher größte Event dieser Art war die Veranstaltung, die ich im Juni in Dortmund besucht habe. Es waren wohl knapp 10.000 Teilnehmer und damit haben wir einen Eintrag in Guinness-Buch der Rekorde für die größte Vertriebslehrstunde der Welt bekommen.

 

Warum sollte ich zur Vertriebsoffensive gehen?

Ich habe bei der Vertriebsoffensive in Dortmund mit etlichen Besuchern gesprochen und festgestellt, dass sie sich in zwei Gruppen einteilen lassen. Die einen möchten vor allem inhaltlich etwas mitnehmen und sich weiterbilden. Die anderen sind primär für das Netzwerken dort und teilweise auch Wiederholungstäter, die auf jeder Vertriebsoffensive dabei sind.

Bei mir persönlich war es eine Mischung aus beidem und es war meine erste Veranstaltung dieser Größenordnung.  Beim ersten Besuch ist auch  definitiv für beide Interessensgruppen etwas dabei. Inhaltlich geht er in den zwei intensiven Tagen auf diverse Themen ein. Damit du dir einen besseren Überblick verschaffen kannst, habe ich dir mal die Inhaltsangabe des Booklets abfotografiert, das du beim Event erhältst.

Vor allem das Live-Coaching ist super interessant und du lernst extrem viel, was du auf dich übertragen kannst.

Vertriebsoffensive Ablauf der 2 Tage

Agenda der 2-tägigen Vertriebsoffensive

 

Insgesamt ist es aber natürlich kein 1:1 Coaching und viele der Themen werden eher auf der Metaebene besprochen. Deshalb habe ich oben geschrieben, dass beim ersten Besuch definitiv auch die Inhalte spannend sind.

Ab dem zweiten Mal kommen viele einfach um ihr Netzwerk zu erweitern und spannende Personen zu treffen. Dafür ist die Veranstaltung perfekt geeignet und warum erfährst du weiter unten in meinen größten Learnings!

 

Wie ist der Ablauf?

Du siehst schon anhand des oben abgebildeten Ablaufplans, dass die zwei Tage extrem vollgepackt sind. Du bekommst also wirklich etwas für dein Geld und Dirk bestreitet den Großteil der Veranstaltung alleine auf der Bühne ohne, dass es ein einziges Mal langweilig wird.

Natürlich hat er auch Gäste geladen und sowohl einen Musiker als auch einen Fitness-Coach, der dich nach der Mittagspause wieder in Schwung bringt. Alles aber für meine Verhältnisse sehr human und nicht so amerikanisch, wie man es vielleicht von Tony Robbins kennt.

Bei uns war zum Beispiel der Körpersprachen-Experte Stefan Verra da und wir haben natürlich alle gemeinsam das „tolle“ Spiel Deutschland gegen Mexiko geschaut. Aber dafür konnte Dirk ja nichts!

Die zwei Tage beginnen jeweils gegen 9 Uhr und der Samstag endete bei uns um 19 Uhr und der Sonntag um 17 Uhr.
Dazwischen gibt es immer wieder Pausen zum Netzwerken, Frische Luft schnappen oder um eine Kleinigkeit zu essen.

Fazit zum Ablauf: Du solltest ausgeschlafen erscheinen. =)

Zitat Dirk Kreuter

 

Was sind meine größten Learnings aus den zwei Tagen Vertriebsoffensive?

Ich habe dir meine drei größten Learnings mitgebracht:

1) Jeder verkauft täglich

Vielleicht kennst du ja folgenden Gedanken: „Ich bin im Controlling tätig. Ich brauche doch kein Verkaufsseminar!“.
Das dachte ich auch lange bevor ich mich selbständig gemacht habe. Aber nicht erst seitdem weiß ich, dass man jeden Tag verkauft.

Dirk Kreuter nennt die Partnersuche liebevoll Sozialakquise und hat jede Menge anschaulicher Beispiele parat, wie man sich jeden Tag aufs Neue verkauft. Ob deinem Partner, deinen Kollegen, deinen Eltern oder deiner Chefin.

Wir alle versuchen immer uns im besten Licht darzustellen und wollen oftmals natürlich auch „den Sack zumachen“. Ob es sich dabei um den neuen Job handelt, wir ein Auto kaufen oder unsere Partnerin fragen, ob sie uns heiraten möchte.

Aus diesem Grund ist das Seminar für jeden geeignet, der täglich besser werden möchte.

2) Ideal zum Netzwerken geeignet

Wie oben bereits angedeutet, spielt das Thema „Netzwerken“ eine große Rollen bei dieser Veranstaltung und ist für viele der Hauptgrund dort teilzunehmen. Und auch Dirk betont es mehrfach:

Wer sich bei 28 Grad im Schatten ein ganzes Wochenende lang in eine Halle ohne Fenster setzt, der ist entweder bescheuert oder extrem hungrig.


Wenn du dann in einer Halle mit 2.000 und mehr solcher „Verrückten“ ein Wochenende versammelt bist, können wirklich gute Beziehungen entstehen. Mein Learning ist also, dass man über seinen eigenen Schatten springen sollte. Je schwieriger es ist solch ein Event zu besuchen und je mehr die Teilnehmer auch bereit sind dafür zu bezahlen, desto besser ist auch deren Qualität und desto motivierter sind sie.

 

3) Ins Tun kommen

Einen Punkt hat er immer wieder betont und der ist bei mir auf sehr fruchtbaren Boden gefallen:

Veranstaltungen dieser Art bringen dir gar nichts, wenn du nichts ins Tun kommst.

Natürlich gehst du hochmotiviert und energiegeladen aus den zwei Tagen nach Hause. Aber bei den meisten beginnt dann Montags wieder der Alltag und bis zum nächsten Wochenende haben sie den Großteil ihrer guten Vorsätze schon wieder über Bord geworfen.

An dieser Stelle muss ich dir etwas gestehen: „Ich habe seinen Appell ins „Doing“ zu kommen am Samstagabend wörtlich genommen und habe den Sonntagvormittag geschwänzt. Stattdessen bin ich in ein Internet-Café, weil das WLAN im Hotel so schlecht war, und habe von dort gearbeitet.“

Ich war richtig stolz auf mich und hoffe, dass du auch nach der Veranstaltung ins Handeln kommst. Falls du Schwierigkeiten dabei hast, melde dich gerne jederzeit bei mir!

 

Zitat Dirk Kreuter 2

 

Fazit

Was ist mein gesamtes Fazit? Bisher waren meine Beschreibungen ja durchweg positiv, aber ich will auch ein paar Kritikpunkte an dieser Stelle loswerden.

Zum einen ist es natürlich auch für Dirk Kreuter nur ein Einsteiger-Event, über das er weitere Follow-up-Sales generieren möchte.
Der Preis von 99€ für die zwei sehr intensiven Tage ist meiner Meinung nach wirklich sehr günstig, was natürlich dazu führt, dass es den einen oder anderen Werbeblock gibt, in dem er seine weiterführenden Kurse verkauft, die dann ab 1.000€ aufwärts kosten.

Andererseits: Er wäre auch ein unglaubwürdiger Vertriebstrainer, wenn er nicht selbst verkaufen würde, oder?

Wo wir schon bei Preisen sind: Essen und Getränke wurden in Dortmund von der Westfalenhalle verkauft und waren qualitativ überschaubar und dafür sehr teuer. Am besten du bringst dir ein bißchen was zum Snacken mit!

Das Bild von oben, wo du mich mit Dirk im Gespräch siehst, ist übrigens bei einem anderen Kongress im letzten Jahr entstanden. Bei 10.000 Menschen kann er sich nicht die Zeit nehmen mit jedem kurz zu plaudern. Falls du ihn also auch außerhalb der Fotowand kennenlernen möchtest, solltest du dir eher eines seiner exklusiveren Seminare buchen.

Hier geht’s zu allen wichtigen Infos rund um die Vertriebsoffensive Hier klicken

Falls du dir jetzt immer noch nichts unter der Veranstaltung vorstellen kannst, hilft dir vielleicht das Video zum beschriebenen Event in Dortmund weiter. Viel Spaß beim Schauen:

 

 

Viele Grüße
Dennis

P.S.: Falls du erst einmal mehr über Dirk erfahren möchtest, hole dir sein „kostenloses“ Buch: Hier klicken für sein Buch „Entscheidung: Erfolg“

 

Wie viele Sterne bekommt der Beitrag von dir? 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (4)

Loading...

 

Teilen macht Freude und Freunde: