Sprenge deine Grenzen

Sprenge deine Grenzen

Hast du nicht auch schon immer die exakte Formel gegen jede Form von Selbstzweifeln gesucht? Dann solltest du dir das Buch „Sprenge deine Grenzen“ von Jürgen Höller anschauen.

Ich habe es letzte Woche gelesen und heute für dich sowohl zwei interessante und inspirierende Geschichten mitgebracht, als auch zwei Checklisten, die du beim Lesen jedes Buches in Zukunft immer dabei haben solltest!

Lass dich inspirieren!

1) Kurze Summary

Vielleicht bist du, wie ich auch, auf Jürgen Höller Ende des vergangenen Jahres aufmerksam geworden? Zum einen gab es eine interessante ARD-Dokumentation über ihn und zum anderen hat er es geschafft Arnold Schwarzenegger als Speaker nach München zu holen. Dieser hat im Rahmen von Höllers 2-tägigen Power Days über seine 6 Erfolgsgeheimnisse gesprochen.

Die ersten drei kannst du dir in folgendem Video anschauen:

Das Buch „Sprenge deine Grenzen“ von Jürgen Höller ist schon etwas älter. Die darin enthaltenen Erfolgsgeheimnisse allerdings völlig zeitlos.

Mit „Sprenge deine Grenzen“ möchte er den Lesern helfen ihr Selbstbewusstsein zu steigern und alte negative Glaubenssätze durch neue positive auszutauschen.
Durch die unzähligen Geschichten und Beispiele erfolgreicher Menschen enthält das Buch wirklich jede Menge Motivation und Inspiration.

Es ist als Workbook aufgebaut und enthält in jedem Kapitel zahlreiche Fragen, die du außerhalb des Buches „Sprenge deine Grenzen“ in einem Notizbuch bearbeiten solltest. In 13 Kapiteln und knapp 300 Seiten erzählt er dabei offen über seine eigene Geschichte und seine zahlreichen Fehler, die er im Leben gemacht hat. Gleichzeitig hat er selbst angeblich über 2.500 Bücher gelesene und unzählige Seminare besucht, deren Wissen er in diesem Buch bündelt.

Zwei interessante Geschichten sowie zwei Checklisten findest du in den folgenden Denkanstößen!

 

2) Interessante Denkanstöße

2 Listen fürs Lesen

Gleich im Vorwort von „Sprenge deine Grenzen“ spricht mir Jürgen Höller aus der Seele. Er stellt zwei Listen vor, die jeder beim Lesen eines Buches neben sich liegen haben sollte. Die eine nennt er „Diamanten“ und die andere „Umsetzen“.

Er schlägt vor diese beiden Listen immer im Buch liegen zu haben und sich während dem Lesen Notizen zu machen. Spannende Denkanstöße, Zitate oder Ideen kannst du auf der Liste „Diamanten“ festhalten.

Konkrete To-Dos oder Dinge, die du gerne in dein Leben integrieren möchtest, notierst du auf der Liste „Umsetzen“.

Nachdem du das Buch fertiggelesen hast, priorisierst du deine notierten To-Dos und startest innerhalb von 72 Stunden mit der ersten kleinen Aufgabe. Das ist deshalb so wichtig, weil du sonst nie beginnen wirst!

Viel wichtiger als am Ende die ganze Liste abgearbeitet zu haben, ist es einfach loszulegen. Daran scheitern nach meiner Erfahrung 99% aller Buchleser und du möchtest ja sicherlich gerne zu den anderen 1% gehören! Oder?

Die Macht der Gedanken

Jürgen Höller erzählt in seinem Buch „Sprenge deine Grenzen“ außerdem jede Menge Geschichten. Einige aus seinem eigenen Leben, viele von bekannten Persönlichkeiten wie Walt Disney oder Frank Sinatra und sogar Geschichten aus der Bibel. Folgende Geschichte habe ich schon in anderen Ratgebern gelesen, finde sie aber wahnsinnig eindrucksvoll. Sie beruht angeblich auf wahren Fakten und zeigt, wie mächtig deine Gedanken sein können:

Ein Mann wollte mit dem Zug in eine andere Stadt fahren. Da er sich das Ticket nicht leisten konnte, bestieg er heimlich einen Waggon eines Güterzuges. Kaum hatte er diesen betreten, wurde der Waggon von außen geschlossen und der Zug fuhr los.

Der Schwarzfahrer holte seine Taschenlampe hervor und stelle mit Entsetzen fest, dass er in den Kühlwagen geraten war. Er glaubte, dass beim Verschließen des Waggons auch die Kühlanlage angestellt worden war und er jetzt erfrieren müsste.

Auf einem Stück Papier schrieb er einen Abschiedsbrief an seine Verwandten und beschrieb detailliert, wie es immer kälter wurde und Stück für Stück seine Gliedmaßen erstarrten.

Am Ziel angekommen wurde der Waggon geöffnet. Der Mann konnte nur noch tot geborgen werden und wies bei näherer Untersuchung alle Anzeichen eines Erfrorenen auf.

Komisch war nur, dass die Kühlanlage die ganze Fahrt über ausgeschaltet war, weil der Waggon überhaupt keine Ladung hatte. Dieser war übrigens nur aufgrund der vielen Schwarzfahrer geschlossen worden.

Die Temperatur war durchgehend genauso hoch wie in allen anderen Waggons gewesen.

Gitarrist ohne Arme

Dieses Video braucht keine große Ankündigung. Schaue es dir einfach an und lass dich inspirieren!

3) Fazit

Wie in der Summary beschrieben, ist „Sprenge deine Grenzen“ eher ein Workbook als ein Sachbuch. Es enthält unzählige Aufgaben und Fragen, von denen die meisten sicherlich interessant zu beantworten sind.
Leider kam ich dazu aber nicht, weil ich sonst vermutlich 6 Monate für das gesamte Buch benötigt hätte.

Es lohnt sich aber durchaus für die ganzen darin enthaltenen Geschichten und Zitate, dir mir viel Inspiration gegeben haben. Unter anderem für mein eigenes Buch.
Natürlich macht er auch gleichzeitig viel Werbung für sein eigenes 2-Tages-Seminar und seine weiteren Bücher, aber das gehört heutzutage bei den „Free+Shipping“-Büchern einfach dazu.

Hol es dir jetzt kostenlos (nur gegen Liefergebühren) und bild dir deine eigene Meinung!

Hier klicken für das KOSTENLOSE Buch!

Viel Spaß beim Lesen

Wie viele Sterne bekommt der Beitrag von dir? 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (4)

Loading...
Teilen macht Freude und Freunde: