Speed Reading

Speed Reading

1) Kurze Summary

Fragst du dich manchmal, wie ich es schaffe ein Buch pro Woche zu lesen? Darauf gibt es sicherlich mehrere Antworten, aber eine davon ist „Speed Reading“. Auch wenn ich ausgerechnet für das gleichnamige Buch länger als eine Woche benötigt habe, möchte ich es dir heute vorstellen. =)

Speed Reading von Tony Buzan hilft dir nicht nur in kürzerer Zeit mehr zu lesen, sondern gleichzeitig auch das Gelesene besser zu verstehen und zu behalten. Drei Tipps, wie das funktionieren kann, findest du in den heutigen Denkanstößen.

​​

2) Interessante Denkanstöße aus „Speed Reading“

Lesen mit dem Gehirn

Der Kern des Speed Readings ist das Auge vom Gehirn zu trennen. Was bedeutet das? Unser Gehirn ist beim Lesen oftmals unterfordert, weil sich das Auge nicht fließend und schnell über die Seite bewegt, sondern immer wieder springt. Nach vorne und zurück, nach vorne und zurück. Dadurch lassen wir uns oftmals leicht ablenken, weil sich das Gehirn langweilt. Ein Hörbuch können wir z.B. auf zweifacher Geschwindigkeit hören und trotzdem noch alles bewusst verarbeiten.

Ein Trick ist hier zum Start eine Lesehilfe, bspw. ein Essstäbchen, zu nehmen und das Auge gleichmäßig Zeile für Zeile zu führen. Probier es einmal! Bei manchen hilft allein dieser Trick die Geschwindigkeit zu verdoppeln.

 

Die Durchsicht des Buches

Wie in der Einleitung erwähnt, gibt es weitere Tricks um den Inhalt eines Buches möglichst schnell zu erfassen, vor allem wenn es sich um Sachbücher handelt. Der Autor empfiehlt sich vor dem eigentlichen Lesen intensiv mit dem Aufbau des Buches zu befassen. Ich mache es seit einiger Zeit ähnlich und studiere vor dem Lesen die Klappentexte, die Einleitung, den Schluss und meistens mehrere Minuten lang das Inhaltsverzeichnis. So fällt es beim späteren Lesen wesentlich leichter den Inhalt in den Kontext des gesamten Buches einzuordnen.

 

Gibt es das auch online?

Ja gibt es! Es ist zwar nicht im Buch erwähnt, aber ich möchte dir trotzdem empfehlen den folgenden Link anzuschauen. Die Technik mit dem roten Punkt ist super interessant und ich war begeistert, wie schnell man damit lesen kann: http://spritzinc.com.​

 

3) Fazit

Ich muss zugeben, dass ich Speed Reading nur dann anwende, wenn die Zeit knapp wird. Ansonsten genieße ich auch ab und zu das Springen der Augen und das Verweilen auf einzelnen Passagen. Wenn ich allerdings „speed reade“, bin ich immer wieder erstaunt, wie schnell man lesen kann ohne wesentliche Aspekte zu verpassen.

Das Buch ist sowohl für Einsteiger als auch für Fortgeschrittene geeignet und so aufgemacht, dass man bereits nach wenigen Kapiteln große Lernfortschritte feststellen kann. Dass man für die zweite Hälfte des Buches nur noch halb so lang benötigt, wie für die erste Hälfte, ist ein schöner Nebeneffekt.

Viel Spaß beim Lesen
Dennis

Speed Reading: Schneller lesen – mehr verstehen – besser behalten
23 Bewertungen
Speed Reading: Schneller lesen – mehr verstehen – besser behalten
  • Tony Buzan
  • Herausgeber: mvg Verlag
  • Taschenbuch: 304 Seiten

Wie viele Sterne bekommt der Beitrag von dir? 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2)

Loading...

 

Teilen macht Freude und Freunde: