Mindset

Mindset

Wie schaffst du es im Leben erfolgreich zu sein und dabei gleichzeitig Spaß zu haben und nicht zu verkrampfen Dieser Frage widmet sich Carol Dweck in dem Buch „Mindset – Changing the Way to Fulfil Your Potential“.

Carol Dweck ist Professorin an der Stanford Universität und zwischen den Zeilen erkennt der Leser deutlich ihre Silicon Valley-Mentalität. Falls du selber in gewissen Situationen gerne an deinem „Mindset“ arbeiten würdest, solltest du unbedingt weiterlesen und erfahren, was es mit dieser Mentalität auf sich hat.

Mindset Buchcover

1) Kurze Summary

Im Kern unterscheidet sie zwischen dem „fixed mindset“ und dem „growth mindset“. Es gibt Menschen, die bewegen sich gerne in ihrer gewohnten Umgebung und wenn sie etwas nicht wissen oder können, fühlen sie sich unwohl und finden meist eine passende Begründung, warum sie bspw. nicht gut vor größeren Gruppen sprechen können. Diese Gruppe bezeichnet sie als „fixed mindsets“.

Auf der anderen Seite gibt es Menschen, die es lieben herausgefordert zu werden. Sie fühlen sich zwar auch unwohl, wenn sie einer Situation nicht gewachsen sind, aber sie stellen sich im gleichen Augenblick die Frage: „Was kann ich tun um in dieser Situation beim nächsten Mal besser zu reagieren?“.

Beispielsweise „Wie kann ich meine rhetorischen Fähigkeiten verbessern und wo gibt es die nächste Möglichkeit zum Trainieren?“

Die zweite Gruppe, du wirst es geahnt haben, ist die der „growth mindsets“. Um mehr Menschen zu dieser Denkweise zu erziehen, sollten wir uns nach Meinung der Autorin über grundlegende Dinge wie die Notenvergabe in der Schule Gedanken machen. Warum schaffen wir nicht die 5 und die 6 als Schulnote ab und vergeben ein „not yet there“?

Nur weil jemand etwas zum Zeitpunkt der Prüfung nicht wusste oder verstanden hatte, bedeutet das nicht, dass er nicht später im gleichen Fach promovieren kann.

 

Carol Dweck kritisiert jedoch auch gleichzeitig eine Lebensphilosophie zu haben, in der wir einem Ziel nach dem anderen nacheifern, Anerkennung suchen und unsere Zufriedenheit von der Erreichung des Ziels abhängig machen. Die Autorin empfiehlt vielmehr eine Lebenseinstellung, in der wir Dinge tun, die wir mit Leidenschaft tun, in der wir ein langfristiges Ziel verfolgen und uns daran messen, ob wir in jeder einzelnen Situation unser Bestes gegeben haben.

Ob wir dann kurzfristige Ziele erreichen ist nebensächlich, denn das Wichtige ist, dass wir den Prozess genossen haben, etwas dabei gelernt haben und uns persönlich weiterentwickelt haben.

 

Die Vorteile durch diese geänderte Lebenseinstellung sind vielfältig. Einerseits sind wir weniger gestresst und haben mehr Spaß am täglichen Tun und andererseits, führt mit dieser Einstellung kaum ein Weg daran vorbei erfolgreich zu werden. Denn wenn du etwas tust, das du gerne tust und dich stark anstrengst, wirst du automatisch gut werden.

​​

2) Interessante Denkanstöße aus „Mindset“

Die Frage ist nun, wie zeigt sich diese Einstellung konkret im Alltag? Laut Carol Dweck offenbart sich diese Grundhaltung nicht nur im Beruf, sondern auch im Privaten, wie z.B. in sozialen Beziehungen, im Sport oder in unserer Verhaltensweise als Elternteil.

Im Folgenden stelle ich dir drei Denkanstöße des Buches vor, indem ich zusammenfasse, wie Carole Dweck über Scheitern, Herausforderungen und Erfolg denkt.

 

Fail forward

Lernen und das persönliche Wachstum sollten immer eine höhere Priorität haben, als der Wille keine Fehler zu begehen. Wenn es somit die Möglichkeit gibt durch eine bestimmte Entscheidung einen Sprung nach vorne zu machen und viel zu lernen, dann sollten wir diese Chance wahrnehmen, auch wenn wir dabei scheitern könnten.

Für den Fall, dass wir scheitern, sollten wir uns nicht darüber ärgern oder in Selbstzweifel verfallen, sondern überlegen, welche Schritte uns am ehesten zu unserem Ziel bringen und diese dann möglichst schnell einleiten.

 

Embrace challenges

Häufig versuchen wir den einfachen und bequemen Weg zu gehen. Ich ertappe mich nur oft genug selbst dabei. Doch wenn wir uns wirklich entwickeln wollen, müssen wir aus unserer Komfortzone heraustreten. Das heißt zum Beispiel, dass wir Projekte auf uns nehmen, die nicht unbedingt unseren Qualifikationen entsprechen, aber uns faszinieren.

Andererseits kann dies auch bedeuten, einen neuen Job anzunehmen, der schlechter bezahlt ist, aber uns die Chance ermöglicht uns komplett zu entfalten.

Zusammengefasst heißt es Wege einzuschlagen, bei denen wir nicht sicher sind, wo sie uns am Ende hinführen werden, wir aber zuversichtlich sind, dass der Weg ein toller wird!

Sich nicht auf Erfolg ausruhen

Wenn du Erfolg hast, dann ruhe dich nicht darauf aus, falle nicht in die Versuchung deinen Status zu genießen und womöglich auf andere herabzuschauen, sondern entwickle dich weiter und hilf anderen sich selbst zu entwickeln. Das bedeutet ebenfalls, dass du keine Angst haben solltest, zu verlieren, was du erreicht hast. Dich an Dingen festzuklammern, wird dich langfristig nicht glücklich machen.

 

3) Fazit

Die Kernaussage dieses Buches ist sehr wertvoll und ich kann nur empfehlen sich Gedanken zu machen, in welchen Situationen wir uns von Status und Erfolg blenden lassen. Bestimmt taucht die eine oder andere Situation auf, in der wir gelassener werden können und uns darauf konzentrieren können unser Bestes zu geben, viel zu lernen und uns persönlich weiter zu entwickeln.

Auch wenn die Kernaussage des Buches so wertvoll ist, kann ich euch den Kauf des Buches leider nicht guten Herzens empfehlen. Wie doch viele Karriere- oder Selbsthilfebücher ist der Inhalt sehr aufgebläht und die 246 Seiten hätte die Autorin locker auf die Hälfte kürzen können. Darüber hinaus ist das Buch aus meiner Sicht kompliziert und nicht besonders leserfreundlich geschrieben.

Die Beispiele sind teilweise weithergeholt und die Argumentation ist eher sprunghaft als aufeinander aufbauend.

Da allerdings die Kernaussage so kraftvoll ist, macht es durchaus Sinn, sich weiter mit dem Thema zu beschäftigen und zum Beispiel eines ihrer Videos anzuschauen, wie zum Beispiel ein Video in dem Carol Dweck über ihr Buch beim Stanford Alumni Kanal spricht oder ihr Video bei Google Talks.

Viele Grüße und ich hoffe der Artikel hat dich inspiriert!

 

Mindset - Updated Edition: Changing The Way You think To Fulfil Your Potential
46 Bewertungen
Mindset - Updated Edition: Changing The Way You think To Fulfil Your Potential
  • World-renowned Stanford University psychologist Carol Dweck, in decades of research on achievement and success, has discovered a truly groundbreaking idea-the power of our mindset. Dweck explains why it's not just our abilities and talent that bring us success-but whether we approach them with a fixed or growth mindset. She makes clear why praising intelligence and ability doesn't foster self-esteem and lead to accomplishment, but may actually jeopardize success. With the right mindset, we can m
  • Dr Carol Dweck
  • Herausgeber: Robinson
  • Auflage Nr. 0 (12.01.2017)
  • Taschenbuch: 320 Seiten

Wie viele Sterne bekommt der Beitrag von dir? 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1)
Loading...

 

Teilen macht Freude und Freunde:

Tags: