Mehr Zeit

„Mehr Zeit – wie man sich auf das Wichtigste konzentriert“. Ein Titel, der mich sofort angesprochen hat, weshalb ich das Buch sofort bestellt und in wenigen Tagen gelesen habe.

Du lernst heute ein wirklich einfaches und gerade dadurch so wirkungsvolles 4-Schritte-System kennen, mit dem es dir gelingt deinen Fokus zu schärfen, bessere Prioritäten zu setzen und am Ende des Tages endlich das Gefühl zu haben wirklich etwas geschafft zu haben.

Lass dich inspirieren!

Cover - Mehr Zeit

 

1) Kurze Summary: Mehr Zeit

Die beiden Autoren Jake Knapp und John Zeratsky kannte ich bereits aus dem Buch „Sprint“. Das hatte ich auch vor einigen Monaten auf meinem Blog vorgestellt.

Sie waren damals beide für google Ventures tätig und haben sogenannte Sprints organisiert. Das sind einwöchige Phasen, in denen sie intensiv mit Start-ups an deren Projekten gearbeitet haben.

Bei diesen Sprints aber auch in ihrem Alltag haben sie dabei versucht, die ihnen zur Verfügung stehende Zeit so optimal wie möglich zu nutzen. Sie wollten allen gerecht werden und hatten am Ende doch immer das Gefühl völlig gestresst zu sein.

Also haben sie sich auf die Suche nach den besten Tipps für das perfekte Selbstmanagement gemacht. Diese haben sie nun in einer simplen 4-Schritt-Methode zusammengefasst und in diesem Buch veröffentlicht. Gerade weil sie so einfach zu sein scheint, gefällt sie mir aber so gut.

In der folgenden Abbildung siehst du die vier Schritte.

Vier Schritte zu Mehr Zeit - Prozessabbildung

Im ersten Punkt geht es darum dein Highlight für den nächsten Tag auszuwählen. Ich kenne selbst das Problem, dass man sich oftmals zu viel vornimmt und fünf Dinge an einem Tag erledigen möchte.

Sie empfehlen dir, ein konkretes Highlight auszuwählen, dass dich näher an deine langfristigen Ziele bringt. Dafür solltest du zwei bis drei Stunden im Kalender blocken und fokussiert daran arbeiten.

Damit sind wir schon beim zweiten Punkt „Laser“. Dabei geht es darum einen laserscharfen Fokus zu erreichen. Sie beschreiben, wie du mit Hilfe von Musik, Meditation und anderen Tools deine volle Aufmerksamkeit bündeln kannst. Außerdem geht es in diesem Kapitel natürlich darum Ablenkungen zu vermeiden. Ein gutes Beispiel, wie du das auf deinem Smartphone direkt umsetzen kannst, habe ich dir unten mitgebracht.

 

Dann kommt der Bereich „Energize“. Hierin beschreiben sie, wie wichtig es ist die Batterien wieder aufzuladen. Sie gehen dabei vor allem auf die Themen Bewegung, Ernährung und guten Schlaf ein. Dabei wollen sie dich aber nicht zum Leistungssport zwingen, sondern haben sehr pragmatische Vorschläge.

Eine halbe Stunde pro Tag spazieren gehen reicht ihrer Meinung nach völlig aus um die Energiespeicher wieder zu füllen.

 

Der letzte Aspekt des vierteiligen Systems ist schließlich der Punkt „Reflect“. Hierbei geht es darum abends kurz den Tag Revue passieren zu lassen und zu schauen, wie man in den drei zuvor genannten Bereichen zufrieden war. Hast du Zeit für dein Highlight gehabt? Warst du fokussiert? Hast du gut geschlafen und dich körperlich ein wenig angestrengt?

 

Drei spannende Tipps, die du direkt umsetzen kannst, habe ich dir in den folgenden Denkanstößen mitgebracht:

 

 

2) Interessante Denkanstöße

Mehr Zeit für Headspace

Kennst du schon die Meditations-App Headspace? Weil die Autoren sie gefühlt 30 Mal erwähnen, kann ich sie dir hier nicht vorenthalten. Beide sind große Fans von Meditation und ich habe sie im letzten Jahr auch einige Monate lang genutzt. Mittlerweile meditiere ich lieber ohne Anleitung, aber ab und zu höre ich nochmal rein.

Falls du also schon immer mal ausprobieren möchtest, wie es ist zu meditieren, kann ich dir die App auch nur wärmstens empfehlen!

 

Homescreen auf dem Handy

Die beiden Autoren sind große Fans von einem Ablenkungsfreien Smartphone. Dazu haben sie zunächst den Browser und die E-Mail-App von ihrem Handy entfernt und außerdem alle Benachrichtigungen deaktiviert.

Die beste Idee fand ich allerdings den ersten Bildschirm komplett leer zu räumen. Dadurch hast du jedes Mal, wenn du dein Bildschirm entsperrst eine kurze Sekunde Zeit zu reflektieren. Ich habe es direkt umgesetzt und frage mich jetzt jedes Mal, wenn ich den schwarzen Bildschirm sehe, was ich genau machen wollte und ob es wirklich sinnvoll ist.

Hier mein aktueller Homescreen:

Mein Homescreen

 

 

Setz dir zuerst selbst die Sauerstoffmaske auf

Diesen Rat aus dem Flugzeug übertragen sie auf das alltägliche Leben. Gerade wenn man ganz kleine Kinder hat, neigt man häufig dazu sich völlig zu verausgaben und seine eigenen Bedürfnisse zurückzustecken.

Das gleiche kann passieren, wenn man einen nahen Angehörigen pflegt oder einen Sterbenden begleitet.

Exakt in diesen Situationen ist es aber wichtig ein hohes Energielevel zu haben. Um das zu gewährleisten, muss man ab und zu seine Batterien wieder aufladen und zuerst an sich denken. Das kann egoistisch wirken, aber wie willst du dem Kind die Sauerstoffmaske aufsetzen, wenn du selbst keine Luft mehr bekommst?

Wenn du in solch einer Situation bist, mache dir Gedanken, was dir neue Energie gibt und nimm dir kleine Auszeiten für dich selbst!

 

3) Fazit

Kurzfassung: Auf jeden Fall eine Kaufempfehlung. Selbst, wenn du nur zwei der 87 im Buch genannten Tipps umsetzt, hat es sich schon gelohnt.

Die 300 Seiten sind sehr schön illustriert und ansprechend geschrieben. Dadurch, dass sie nicht nur ihre eigenen Erfahrungen einbringen, sondern auch Bezug auf zahlreiche Studien nehmen, ist es ein wirklich fundiertes Buch.

Gleichzeitig sind die beiden nicht immer einer Meinung, was den Leser wieder anregt selbst mitzudenken. Während John eher der Frühaufsteher ist und den Morgen für sein Highlight nutzt, plant Jake hierfür spätabends zwischen 21:30 und 23:00 Uhr Zeit ein.

Sie weisen auch immer wieder darauf hin, dass es nicht den einen goldenen Weg gibt, sondern jeder für sich seine perfekte Lösung finden muss. Genau dazu ist das Buch eine super Inspirationsquelle.

Weiterführende Materialien findest du auf ihrer Website zum Buch: https://maketime.blog/

 

Viel Spaß beim Lesen

 

Mehr Zeit: Wie man sich auf das Wichtigste konzentriert
3 Bewertungen
Mehr Zeit: Wie man sich auf das Wichtigste konzentriert
  • Jake Knapp, John Zeratsky
  • Herausgeber: Redline Verlag
  • Taschenbuch: 304 Seiten

 

Wie viele Sterne bekommt der Beitrag von dir? 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (6)

Loading...
Teilen macht Freude und Freunde: