Geheime Tricks für mehr Gehalt

Geheime Tricks für mehr Gehalt

1) Kurze Summary

Wann hast du zum letzten Mal dein Gehalt verhandelt?

Heute will ich dir ein Buch vorstellen, das ich zum ersten Mal vor 3 Jahren gelesen habe. Seitdem habe ich viele der Tipps in meinen eigenen Gehaltsverhandlungen angewendet und war überrascht, wie gut es funktioniert hat. Das Buch heißt Geheime Tricks für mehr Gehalt und stammt vom Bestsellerautor Martin Wehrle.

Martin Wehrle ist Karriere- und Gehaltscoach und vielleicht kennst du ihn von seinen Artikeln auf Spiegel Online. Das Buch besteht aus drei großen Kapiteln: Vorbereitung der Gehaltsverhandlung, Gespräch zur Gehaltserhöhung und das Vorstellungsgespräch, was eine besondere Form der Gehaltsverhandlung darstellt.
Durch seine eigene Erfahrung als Führungskraft und seinen tausenden Gespräche mit anderen Führungskräften kennt er alle Tricks, die Vorgesetzte gerne beim Verhandeln anwenden. Dadurch eröffnet er dem Leser die Möglichkeit sich in seinen eigenen Chef hineinzuversetzen und ihn so mit seinen eigenen Waffen zu schlagen. Das Buch enthält mehrere Fragebögen zur Selbstreflexion und viele praxisnahe Tipps, die man direkt umsetzen kann.

​​Geheime_Tricks_fuer_mehr_Gehalt

2) Interessante Denkanstöße aus „Geheime Tricks für mehr Gehalt“

Hilf deinem Chef seine Ziele zu erreichen

Genauso wie du deine eigenen Ziele verfolgst, will auch dein Chef seine eigenen Visionen verwirklichen. In größeren Firmen sind diese (und damit oft auch seine Vergütung) eng verknüpft mit dem Erfolg seiner Abteilung. Finde heraus, welche Ziele dein Chef verfolgt und wie du ihn dabei unterstützen kannst diese zu erreichen. Damit hast du die optimale Basis für deine Gehaltsverhandlung geschaffen.

 

Rollenspiele

Im Buch sind detaillierte Typenbeschreibungen von Chefs enthalten und ihre typischen Einwände bei Gehaltsgesprächen erläutert. Wenn du herausgefunden hast, welcher Typ dein Gegenüber ist und wie du auf seine gängigsten Einwände reagieren solltest, hast du schon fast gewonnen. Hierfür empfiehlt Wehrle Rollenspiele mit seinem Partner oder einem Freund durchzuführen und die Verhandlung zu simulieren.

Ja, ich muss zugeben, im ersten Moment kostet es etwas Überwindung, aber es zahlt sich aus. Im wahrsten Sinne des Wortes!

Ich kann dir aus eigener Erfahrung berichten, dass es enorm hilft und dir in der Verhandlungssituation viel Selbstbewusstsein gibt, weil du auf (fast) alle Eventualitäten vorbereitet bist. Wenn du dich außerdem noch dabei filmst, kannst du deine Körpersprache analysieren und verbessern. Hierzu gibt es ein eigenes Kapitel im Buch.

 

Einstieg ins Gespräch

Wenn du dann in deinem entscheidenden Gespräch sitzt, solltest du auf keinen Fall gleich mit der Tür ins Haus fallen. Wie bei Dale Carnegie, ist es auch hier wichtig sich zunächst für den Anderen zu interessieren. Du solltest also erst deinem Chef aufzeigen, wie er durch dich noch erfolgreicher werden kann und nicht direkt deine Forderungen auf den Tisch legen.

Auch im zweiten Schritt solltest du das Wort „Gehaltserhöhung“ vermeiden, da sonst sofort alle Alarmglocken schrillen. Sprich lieber von deinen „Perspektiven“ und davon dein Gehalt zu „verbessern“.

 

3) Fazit

Dieses Buch solltest du nur lesen, wenn du kurz vor einer Gehaltsverhandlung stehst oder eine solche planst. Andernfalls vergisst du vermutlich einen Großteil wieder bis es soweit ist.

Wenn du allerdings in der Vorbereitung bist und Lust hast auf ein paar Rollenspiele, wird dir das Buch einen enormen Schub verpassen und eine ungeahnte Souveränität verleihen. Ich spreche aus eigener Erfahrung .=)

Durch die im Buch enthaltenen kurzen Fragebögen ist es sehr interaktiv und abwechslungsreich zu lesen. Ich wünsche dir viel Erfolg bei deinem nächsten Gehaltsgespräch und bin gespannt auf dein Feedback.

Viel Spaß beim Lesen
Dennis

Wie viele Sterne bekommt der Beitrag von dir? 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2)

Loading...

 

Teilen macht Freude und Freunde: