Das System Immobilie

Das System Immobilie

Du interessierst dich für Immobilien als Investment und bist auf der Suche nach spannenden Strategien und exotischen Nischen? Dann solltest du dir das Buch Das System Immobilie von Thomas Knedel und 19 weiteren Immobilieninvestoren unbedingt anschauen.

In 20 kurzen Kapitel verraten die Investoren sehr praxisnahe Tipps und verschenken ihre Checklisten, mit denen du direkt loslegen kannst.

In diesem Artikel lernst du unter anderem, was eine Immobilie maximal kosten sollte, welche Faktoren bei der Standortwahl entscheiden sind und wie du unternehmerisch kreativ um die Ecke denken kannst um dadurch deinen monatlichen Cashflow zu erhöhen.

Wenn du im Anschluss noch tiefer einsteigen möchtest, gibt es noch bis heute Abend 50% Rabatt auf ihre Immobilienoffensive. Ein Event rund um Immobilien-Investments, das sie in zahlreichen Städten in Deutschland veranstalten. Mehr dazu und den Rabattcode gibt es am Ende des Beitrags!

Lass dich inspirieren!

Das System Immobilie - Buchcover

 

Kurze Summary

Das Buch Das System Immobilie beginnt mit einem Vorwort von Investmentpapst Gerald Hörhan. Er stimmt den Leser anhand seiner eigenen Geschichte auf das Thema Immobilien ein und erzählt einige Anekdoten aus seiner jahrelangen Erfahrung.

Im Anschluss besteht das Buch aus 19 weiteren Kapiteln. In jedem kommt ein anderer Immobilieninvestor zu Wort, beschreibt seine konkrete Investmentstrategie und nennt zahlreiche Beispiele. Die Altersspanne ist dabei enorm. Es beginnt zum Beispiel gleich mit Waldemar Merkel (Jahrgang 1990), der bereits im Alter von 23 Jahren in Immobilien investiert hat und sich seitdem ein schönes Portfolio aufbauen konnte.

Den Abschluss im Buch Das System Immobilie macht Ash Shalaby (Jahrgang 1961), der neben Deutschland vor allem in den USA investiert und seit 25 Jahren im Geschäft ist.

Jeder Investor hat seine eigene Nische gefunden, aber eines ist allen gleich: das unternehmerische Denken. Sie allen versuchen aus den gekauften Immobilien mehr herauszuholen, als sich der Verkäufer jemals hätte träumen lassen. Anschließend gibt es dann zwei Optionen

  1. Fix & Flip
  2. Buy & Hold

 

Vermutlich kannst du dir schon denken, was der Unterschied ist. Bei der ersten Strategie geht es darum, die Immobilie möglichst schnell und möglichst teuer wieder weiter zu verkaufen. Bei der zweiten möchte der Investor die Immobilie langfristig halten und einen monatlichen Cashflow generieren.

Interessant fand ich, dass vielen von ihnen zwar gute Kontakte zu Maklern und Banken haben, aber trotzdem zur Akquise und Bewertung den Immobilienkompass der Zeitschrift Capital oder auch die Tools von Immobilienscout24 verwenden. Sie kochen also auch nur mit Wasser.

Jetzt will ich dich aber nicht länger auf die Folter spannen und möchte dir im Folgenden 4 konkrete Tipps und Tricks aus dem Buch präsentieren, du direkt anwenden kannst, wenn du selbst in das Immobiliengeschäft einsteigen möchtest.

 

Interessante Denkanstöße aus „Das System Immobilie“

 

Das 10-fache der Jahresnettokaltmiete

Beginnen möchte ich mit einer provokanten Aussage, die aber fast alle Investoren an der einen oder anderen Stelle erwähnen.

Sie kaufen keine Häuser, die mehr als das 10-fache der Jahresnettokaltmiete kosten.

Wenn du also durch das Haus Mieteinnahmen von monatlich 4.000€ erwirtschaftest, darf das Haus nicht mehr als (4.000x12x10) 480.000€ kosten.

Du siehst schon, zu diesem Preis bekommst du in München vermutlich eine 2-Zimmer-Wohnung. Und damit monatlich 4.000€ Miete erwirtschaften? Da würde jeder Privatanleger nur die Augen rollen.

Die im Buch vorgestellten Investoren weichen deshalb mehr und mehr auf B- und C-Lagen aus und versuchen natürlich beim Einkauf das Geschäft zu machen. Sie kaufen also unterbewertete Immobilien und werten sie auf oder haben manchmal auch einfach nur Geduld um auf die richtige Immobilie zu warten. Dazu vergleichen sie oftmals 40 Immobilien und mehr, bis die richtige dabei ist.

Außerdem denken sie oftmals kreativ um die Ecke. Dazu mehr im nächsten Denkanstoß.

 

Kreativ um die Ecke denken

Was mich sehr inspiriert hat in diesem Buch ist das unternehmerische Denken der einzelnen Investoren. Sie sehen überall neue Chancen Geld zu verdienen und nutzen sie auch. Drei Beispiele:

1) Einer beschreibt zum Beispiel, dass er bei allen seinen Immobilien Lagerboxen in den Hinterhof stellt und diese als zusätzlichen Stauraum vermietet. Entweder an die Mieter des Hauses oder auch an interessierte Nachbarn. Das sind pro Monat gleich nochmal einige hundert Euro on top, wenn man mehrere dieser Boxen besitzt.

2) Ein anderer stellt zum Beispiel Plakatwände von Ströer auf sein Grundstück und generiert dadurch zusätzliche Einnahmen.

3) Und ein dritter schaut sich einfach die Grundrisse der Immobilien genau an. Er beschreibt, wie er im Keller eine Mehrfamilienhauses erkannte, dass die Heizung veraltet war und zu viel Platz wegnahm. Also kaufte er das Haus, baute anschließend eine Gasheizung ein und gewann dadurch einen neuen Kellerraum. Diesen konnte er dann wieder separat vermieten und dadurch höhere Einnahmen als der Vorbesitzer erzielen.

 

5 von 10 Standort-Faktoren

Einer der Investoren hat sich auf Immobilien in der Provinz spezialisiert. Er nennt 10 Standortfaktoren, die er bei jedem Kauf berücksichtigt. Ich will dir 5 der 10 Faktoren im Folgenden kurz beschreiben:

1)      Ein Supermarkt mit Vollsortiment ist am Ort vorhanden

2)      Der nächste Autobahnanschluss ist nicht mehr als 10 – 15 Minuten entfernt

3)      Eine Grundschule mit drei bis vier Klassen pro Jahrgang ist vorhanden

4)      Ein guter Allgemeinmediziner ist ansässig

5)      Es gibt mehrere Arbeitgeber und nicht nur einen großen

Falls du also auch überlegst auf dem Land zu investieren, beachte auf jeden Fall diese 5 Punkte und hole dir das Buch für weitere spannende Infos zu diesem Thema.

Eigenkapital über Kontenabtretung einbringen

Ein Aspekt kannte ich noch aus meiner Zeit beim größten deutschen Baufinanzierungsvermittler Interhyp: Kontenabtretung als Sicherheit.

Wenn du dein Eigenkapital möglichst schnell wieder zur freien Verfügung haben möchtest, um es in neue Immobilienprojekte zu investieren, solltest du dir eine Kontenabtretung als Sicherheit überlegen. Nicht alle Banken lassen sich darauf ein, aber frage einfach mal nach. Normalerweise vereinbarst du dann gewissen Ziele mit der Bank und wenn diese erreicht sind und eine gewisse Mindestsumme getilgt ist, gibt sie dir dein Konto wieder frei.

Fazit

400 Seiten geballtes Immobilien Know-How gepaart mit ein bisschen Werbung der Autoren. Viele der Investoren sind gleichzeitig Trainer, Coaches und Berater und nutzen das Buch natürlich auch als Plattform um ihre eigenen Produkte zu vermarkten.

Ich fand es aber sogar eher positiv, weil viele dir anbieten dir ihre Checklisten kostenlos zukommen zu lassen und ich glaube, gerade als Anfänger kann man sich hier eine Menge Zeit sparen.

Genau für dies Zielgruppe würde ich das Buch Das System Immobilie auch absolut empfehlen. Wenn du überlegst in Immobilien einzusteigen oder vielleicht schon eine besitzt, dich aber noch nicht wirklich inhaltlich damit beschäftigt hast, ist das Buch ideal. Natürlich lassen sich nicht alle Strategien 1:1 kopieren, aber sie geben Ideen und Denkanstöße in neue Richtungen zu denken.

Für alle anderen enthält es tolle kreative unternehmerische Ideen und inspiriert dich mal wieder um die Ecke zu denken.

Außerdem habe ich bei mir selbst festgestellt, dass ich auf einmal anders durch die Straßen gehe und bei jedem Mehrfamilienhaus beginne die durchschnittlich erzielbare Miete zu berechnen und dabei Faktoren wie die Lage mit einzubeziehen.

Etwas freaky, aber es macht Spaß =)

Hier kannst du dir das Buch Das System Immobilie zum Selbstkostenpreis (Druck- und Versandkosten) von 6,95 Euro holen:​​

Hier klicken für das Buch

Wie viele Sterne bekommt der Beitrag von dir? 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (9)
Loading...

 

Teilen macht Freude und Freunde: