Business Model Produkt-Treppe

Du bist selbständig, Solopreneur, Freelancer oder irgendwie anders in einem kleinen Team unternehmerisch tätig? Dann habe ich heute das perfekte Buch für dich. „Business Model Produkt Treppe“ hilft dir dein Portfolio übersichtlich strukturiert darzustellen und deinen Umsatz zu vermehren.

Lass dich inspirieren!

 

1) Kurze Summary

Was ist dein Portfolio? Welche Produkte bietest du kostenlos an und mit welchen verdienst du wirklich Geld? Hast du sehr hochpreisige Produkte? Nein? Warum nicht?

Alle diese Fragen haben das Ehepaar Conta Gromberg immer wieder in ihren Workshops gestellt und damit ihre Kunden aus der Komfortzone gelockt. Jetzt haben sie diese Fragen in ein Tool gepackt, das sich „Business Model Produkt Treppe“ nennt.

Wie bei allen grafischen Darstellungen, ist simpler oftmals besser. Daran haben sie sich auch orientiert und eine Produkt Treppe entwickelt. Hierauf trägst du dein Portfolio ein und unterscheidest dabei sechs Stufen in drei Kategorien.

Buchcover - Business Model Produkt Treppe

Die ersten zwei Stufen der Treppe sind für deine Reichweite. Hier holst deine Kunden mit kostenlosen oder günstigen Produkten ab. In meinem Fall meinem regelmäßigen Newsletter und meinem Buch „52 Wege zum Erfolg“.

Das ist sozusagen der Einstieg.

Die mittleren zwei Stufen der Treppe sind die Produkte, mit denen du denen du die breite Masse deiner Kunden erreichst. Hier verdienst du schon mehr, aber bietest immer noch Produkte oder Dienstleistungen zu Preisen an, die sich viele leisten können und wollen.

Ganz oben schließlich auf der Treppe findest du die Superuser (mehr dazu weiter unten). Sie sind bereit deine hochpreisigen und sehr hochwertigen Angebote zu kaufen und mit ihnen machst du ungefähr genau so viel Umsatz, wie mit der Tragschicht auf Stufe 3 und 4.

Aber hier hast du vielleicht nur 10 Kunden, statt 100 in der Mitte.

Im Buch geht es aber nicht nur darum, deine Angebote in einer Treppe darzustellen, sondern auch zu lernen mehr in Produkten zu denken und weniger in klassischer Dienstleistung. Sie haben das schöne Beispiel eines Beraters, der auf der einen Seite klassisch seinen Tagessatz verkauft und auf der anderen Seite skalierbare Produkte erstellt.

Zur besseren Verdeutlichung habe ich dir ein Bild mitgebracht:

Beispiel für eine Business Model Produkt Treppe 1

 

Beispiel für eine Business Model Produkt Treppe 2

Das Buch wird neben der Theorie ergänzt durch interessante Fallbeispiele aus ihrer Praxis und drei abschließenden Kapiteln zum agilen Arbeiten für Solopreneure und Selbständige. Mehr dazu findest du unten in den Denkanstößen.

 

2) Interessante Denkanstöße

1.000 True Fans

Für die obersten zwei Stufen der Treppe benötigt man sogenannte „Superuser“. Das sind die Kunden, die alle deine Produkte kaufen und vor allem auch bereit sind für deine hochpreisigen Angebote zu zahlen.

Das sind die treuesten und wichtigsten Kunden, da sie einen Großteil deines Umsatzes ausmachen. Dafür braucht man gar keine 10.000 Follower. Es reichen wenige „Superuser“, die jeweils jährlich eine entsprechende Summe bezahlen.

Sehr schön beschrieben hat das bereits 2008 Kevin Kelly in seinem Blogbeitrag „1.000 True Fans“. Du findest ihn hier: https://kk.org/thetechnium/1000-true-fans/

 

Wenn dir das zu viel Text ist, schaue dir einfach das kurze Video dazu an:

 

 

Solo sprinten

Alle reden heutzutage von agilen Methoden wie Scrum und Kanban und von sogenannten Sprints. Das sind Zeiteinheiten von mehreren Tagen, in denen man fokussiert an einem bestimmten Produkt oder Thema arbeitet.

Die meisten kennen diese Methode nur als Teamwork. Im Buch legen sie jedoch dar, wie auch Solopreneure alleine agil sprinten können. Hierzu haben sie sich Hilfe von Ansgar Wimmer geholt. Er ist Trainer und Speaker im Bereich Agile Methoden und ein guter Bekannter von mir.

Ansgar erklärt Schritt für Schritt wie du einen Solo-Sprint vorbereitest und durchführst. Dabei arbeitest du mit der sogenannten Kanban-Methode. Hierzu erstellst du ein Board (digital mit Trello oder analog mit Post-its) und teilst es in verschiedene Spalten.

Solo Sprint

In der ersten sammelst du alle To-Dos für diesen Sprint. Dann hast du im Prinzip 3 wichtige Spalten: wartend, in Arbeit, erledigt.

Das ist kein Hexenwerk, aber der Teufel steckt im Detail. Wenn du es solo ausprobieren möchtest, kann ich dir das Buch als Anleitung sehr empfehlen.

 

Visuell arbeiten

Auch wenn ich gerade Trello erwähnt habe, bin ich ein riesiger Fan von analogen Post-its und so schwarzen Dingern, die man Stifte nennt.

Auch die beiden Autoren empfehlen dringend zu Beginn offline zu arbeiten. Der große Vorteil ist die schöne Visualisierung, die schnelle Korrekturmöglichkeit und, dass das Ergebnis präsent im Raum ist.

Digital speichert man die Datei irgendwo in einem Unterordner ab und schaut die nächsten zwei Woche nicht mehr drauf.

Ich empfehle dir immer ein paar Pos-its und folgende Stifte zu Hause zu haben, um jederzeit mit deiner Treppe oder einem Brainstorming starten zu können:

Pentel S520-A Sign Pen Faserschreiber, 0,8 mm Strichstärke, schwarz, 12er Pack
  • Pentel Sign Pen Faserschreiber: der Profi unter den Faserschreibern
  • beliebt bei Grafikern und Künstlern für Skizzen, Zeichnungen, Illustrationen und vielem mehr
  • metallgefasste, formstabile Schreibspitze für Strichstärken von 0,8 - 2,0mm
  • in 12 Farben erhältlich
  • Lieferumfang: 12 Stifte

 

3) Fazit

Wenn du Selbständiger, Solopreneur oder sonst irgendwie in einem kleinen Team unternehmerisch tätig bist, ist das Buch und das darin vorgestellt Tool wirklich genial.

Ich erstelle selbst gerade meine Treppe und es ist nicht nur eine schöne Visualisierung, sondern auch ein super „Ar…tritt“, der dich zum Nachdenken anregt. Welche Produkte willst du wirklich anbieten? Womit verdienst du wie viel Geld? Welche Social Media Kanäle möchtest du bespielen?

Wie du oben auf den Bildern schon erkennen konntest, ist die grafische Darstellung sehr hochwertig und häufig vertreten. Dadurch liest sich das Buch schnell, aber wie immer steckt die Arbeit nicht im Lesen, sondern im Umsetzen!

In diesem Sinne: Viel Spaß beim Umsetzen!

 

Business Model Produkt-Treppe
  • Ehrenfried Conta Gromberg, Brigitte Conta Gromberg
  • Herausgeber: Smart Business Concepts
  • Auflage Nr. 1 (01.11.2019)
  • Gebundene Ausgabe: 224 Seiten

 

Wie viele Sterne bekommt der Beitrag von dir? 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2)

Loading...
Teilen macht Freude und Freunde: